+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

biolitec AG: info-hämorrhoiden.de informiert über Lasertherapien HeLP® und LHP® bei Hämorrhoiden

HeLP® (Hemorrhoid Laser Procedure) und LHP® (Laserhämorrhoidoplastie): Innovative Lasertherapien der biolitec® zur Behandlung von Hämorrhoiden – Weiterführende Informationen auf: info-hämorrhoiden.de

Jena, 11. Dezember 2013 – Hämorrhoiden sind mit Blutgefäßen gefüllte Gefäßpolster, welche jeder Mensch besitzt. Das Vergrößern bzw. Absinken dieses Polsters kann Schmerzen verursachen. Die Symptome sind anale Blutungen, anales Nässen und quälender Juckreiz. Mehr als die Hälfte aller Männer und Frauen über 50 leiden Schätzungen zufolge unter einer Hämorrhoidenerkrankung. Die schmerzarmen Laserverfahren HeLP® und LHP® sind schonende Behandlungsalternativen zu den traditionellen chirurgischen Eingriffen. Das HeLP®-Laserverfahren ist für die Behandlung von Hämorrhoiden 2. Grades geeignet und die LHP®-Technik für höhergradige Hämorrhoidalleiden (3.-4. Grad). Bei den Lasertherapien werden die Hämorrhoiden kontrolliert von innen bestrahlt, dadurch gezielt geschrumpft und nicht wie bei den üblichen Behandlungen entfernt. Somit bleibt die anatomische Struktur des Analkanals erhalten, die empfindliche Analschleimhaut wird geschont und das Schließmuskelgewebe bleibt unbeschädigt. Es gibt keine großflächigen Wunden, die bei der konventionellen operativen Entfernung der Hämorrhoiden anfallen, sondern nur eine kleine Einstichstelle pro Knoten. Weiterhin ist kein Einsatz von Fremdkörpern wie Klammern nötig. Darüber hinaus wird der Aufbau von Bindegewebe angeregt, dadurch wird ein weiteres Absinken der Hämorrhoiden verhindert. Es kommt zu keiner Beeinträchtigung der Kontinenz und eine schnelle Genesung ist gewährleistet. Die Behandlung kann in Kurznarkose oder Regionalanästhesie, in einzelnen Segmenten auch in lokaler Betäubung erfolgen. Die Kosten für die Laserbehandlung und den Krankenhausaufenthalt werden in der Regel von der gesetzlichen Krankenkasse getragen. Auf die anderen Verfahren, wie chirurgische Eingriffe oder das Gummiband kann verzichtet werden.

Interessieren Sie sich für die minimal-invasiven Lasertherapien der biolitec® zur Behandlung von Hämorrhoiden? Dann informieren Sie sich jetzt unter: www.info-hämorrhoiden.de. Die Website bietet eine genaue Definition der Erkrankung, ihre Symptome und Prophylaxe sowie eine Beschreibung der unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten. Sie ist auch in der englischen Fassung vorhanden. Auf der Startseite der Website erhalten Sie „Im Fokus“ auf einen Blick alle aktuellen Informationen und Neuerungen zu den innovativen Laserverfahren. Weiterführendes Material und Informationen zu den biolitec®-Therapien, können Sie unter dem Button „Mehr Infos“ anfordern. Zudem werden regelmäßig alle aktuellen Pressemitteilungen und redaktionellen Beiträge zum Thema auf der Website hochgeladen und Ihnen zur Verfügung gestellt. Unter dem Button „Der richtige Arzt“ haben Sie die Möglichkeit in Erfahrung zu bringen, wo eine Praxis bzw. Klinik in Ihrer Nähe die HeLP® oder LHP®-Lasertherapie anwendet. Für Fragen steht Ihnen außerdem die Kontaktadresse: kontakt@info-hämorrhoiden.de oder die biolitec® Hotline 01805/010276 zur Verfügung.

Über die biolitec:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR™ ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt:
biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 6172/ 27159-20
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de