+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen kann man behandeln

Eine neue Behandlungsform zur dauerhaften Behandlung von Dehnungsstreifgen, Schwangerschaftsstreifen, Narben, Aknenarben und erschlaffter Haut ist das fraktionierte Microneedling Verfahren in Kombination mit Radiofrequenz Energie. Sie Behandlung ist nahezu schmerzarm und sehr effektiv.

Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen kann man behandeln

Behandlung von Dehunungsstreifen mit dem RF Secret

Microneedling heißt die neue Methode, die ihre Effektivität eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Dehnungsstreifen entstehen, wenn ein Mensch an einem Körperteil schneller wächst, als die darüberliegenden Hautpartien mitziehen können. Das passiert häufig im Wachstum, während der Schwangerschaft, bei schneller Gewichtszunahme, oder auch bei übermäßigem Muskelwachstum.

Die Haut wird übermäßig gedehnt, was irgendwann in der Streifenbildung endet – daher auch der Name – Dehnungsstreifen, oder auch Striae, wie man Sie in Fachreisen nennt.

Warum entstehen Dehnungsstreifen?
Die sogenannte Dermis – die untere Hautschicht, trägt in ihrer Tiefe die sagenumwobene Kollagenschicht. Sie hat zahlreiche und unterschiedliche Funktionen, die maßgeblich für das Aussehen unserer Haut verantwortlich sind. Sie stützt die äußeren Hautschichten und lässt die Haut prall, frisch und frei von Falten, Dehnungsstreifen sowie anderen kosmetischen Mankos erscheinen.

Aus diesem Grund haben die meisten Probleme mit dem Erscheinungsbild der Haut, darunter Dehnungsstreifen, aber auch Narben, Falten, Symptome der Hautalterung ihre Ursache in der Kollagenschicht.

Die Kollagenschicht ist empfindlich und lässt sich viel schlechter dehnen, als andere Hautschichten. Wenn sie überdehnt wird, reißt sie und kann die Hautschichten, die auf ihr liegen, nicht mehr stützen. Die Folge ist, dass an den verletzten Stellen die oberflächlichen Hautschichten einfallen und sich sowohl optisch, als auch strukturell an die neuen physikalischen Gegebenheiten anpassen. Diese Anpassung endet in Dehnungsstreifen.

Leider ist die Kollagenschicht sehr träge und regeneriert sich nicht einfach von alleine, wie wir das von anderen Körperteilen kennen. Daher verschwinden die Dehnungsstreifen nicht mit der Zeit, sie können zwar über die Jahre weniger auffällig werden, bleiben aber dauerhaft bestehen.

Eine brandneue Methode, die bereits sehr gute Erfolge beim Wiederaufbau der Kollagenschicht allgemein und darunter auch bei der Behandlung von Dehnungsstreifen speziell erzielt hat, ist das Microneedling, durchgeführt mit dem Gerät RF Secret.

Funktionsweise von Microneedling
Microneedling ist eine sehr effektive Methode, die einen Neuaufbau und eine strukturelle Wiederherstellung der Kollagenschicht und Haut allgemein ermöglicht. Kern der Behandlung sind Mikronadeln, die die Haut penetrieren und zwar in eine definierte Tiefe geführt werden, damit sie mit der Spitze genau die Kollagenschicht tangieren. Im Zielbereich, also der Kollagenschicht, wird ein Energiestoß in Form von Wärme abgegeben.

Die Kleinstverletzungen, die die Nadeln auf ihrem Weg durch die Haut hinterlassen, sind ein sehr starker Reiz, der den Körper zur „Reparatur“ der Hautoberfläche an den betroffenen Regionen anregt. Die Hautoberfläche wird an den behandelten stellen durch körpereigene Prozesse erneuert.

Der in der Kollagenschicht abgegebene Energieimpuls löst die sogenannten Kollagenbrücken auf und der Körper steht vor der Aufgabe diese Mikroverletzung zu schließen. Deswegen fängt er mit der intensiven Produktion neuer Kollagebrücken an, deren Menge meistens deutlich größer ist, als vor der Behandlung.

Aufgrund dieses Funktionsprinzips ist Microneedling sehr gut dazu geeignet, die Hautgewebestrukturen, insbesondere im Bereich Kollagenschicht und Hautoberfläche auf natürliche Art zu regenerieren und die kosmetischen Probleme an ihrer Ursache zu bekämpfen.

Wer sich für Microneedling entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass hier ein langwieriger körpereigener Prozess aktiviert wird, der Zeit braucht um Ergebnisse zu liefern. Erste zarte Ergebnisse werden nach ca. 4 bis 6 Wochen erkennbar.

Um bei Dehnungsstreifen ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen zu können müssen sich Patienten auf 3 bis 5 Behandlungen einstellen. Optimales Intervall zwischen einzelnen Sitzungen liegt bei 4 bis 6 Wochen.

Bei anderen Behandlungszielen, wie Verjüngung und Straffung der Haut, Narben, etc, sind bereits 2 bis 3 Behandlungen ausreichend.

Microneedling und Microneedling – es gibt gewaltige Unterschiede
Im herkömmlichen Sinne werden Microneedling Anwendungen mit einem Dermaroller – einer zylindrisch geformten Rolle mit zahlreichen Nadeln auf der Oberfläche durchgeführt. Dabei wird der Roller über die Haut gerollt und die Nadeln durchstechen dabei die Hautoberfläche. Hierbei kommt keine zusätzliche Energieeinwirkung zum Einsatz, auch eine genaue Definition und Behandlung von einer Zielschicht ist nicht möglich.

Die oben beschriebene Wirkungsweise mit den bahnbrechenden Erfolgen gilt dem sogenannten fraktionierten Microneedling in Kombination mit Radiofrequenzenergie (Wärme) mit dem Radiofrequenzgerät RF Secret.

Patienten, die von Erfolgen des Microneedling begeistert und von seiner Wirkungsweise fasziniert sind, müssen dennoch bei der Wahl des Behandlers sehr vorsichtig sein.

Für eine erfolgreiche Behandlung muss der Behandler über einen großen Erfahrungsschatz verfügen und zahlreiche Parameter beachten, die eine große Rolle für den Behandlungserfolg spielen.

Das Institut MyDerma, das zu den Pionieren des fraktionierten Microneedling zählt, passt die Eindringtiefe der Nadeln an den Hauttyp und die behandelte Region an. Jenseits der Tiefe müssen zahlreiche weitere Faktoren, wie Energiemenge und Impulsdauer, sowie individueller Hauttyp berücksichtigt werden. In bestimmten Fällen behandelt man den gleichen Bereich in verschiedenen Tiefen mit unterschiedlichen Parametern, um zu gewährleisten, dass die Zielschicht definitiv getroffen und die wurde und das optimale Ergebnis eintreten kann.

MyDerma – Institut für apparative Ästhetik

Kontakt:
MyDerma
anton safonow
Uhlandstraße 131
10717 Berlin
03086313070
safonow@dmt-med.de
http://www.myderma.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden