+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Schon an eine Übersäuerung gedacht?

Der Erkrankung auf der Spur

(NL/3273597194) Eine Übersäuerung des Körpers kann sich in ganz unterschiedlichen Symptomen äußern. Ein Tagesprofil des Urin-pH-Wertes kann Aufschluss geben, ob der Körper Hilfe braucht. In stressigen Zeiten, die keine ausgewogene Ernährung zulassen, können BASENTABS pH-balance PASCOE® Ihre Patienten unterstützen.

Eigentlich wissen wir alle, dass moderne Ernährungsgewohnheiten unseren Körper belasten. Wer zu viele Proteine, Zucker und Weißmehlprodukte, gleichzeitig aber zu wenig frisches Obst und Gemüse zu sich nimmt, riskiert eine Übersäuerung. Eine verringerte Nierenfunktion im Alter, mangelnde Bewegung, Stress, extreme Trainingsmethoden beim Sport und Diäten können eine Übersäuerung des Körpers noch verstärken –lassen sich aber nicht immer vermeiden. Zunächst unbemerkt kämpft das körpereigene Puffersystem gegen die hohe Säurelast an. Ohne Unterstützung schlägt sich die Übersäuerung jedoch bald auf die Lebensqualität der Betroffenen nieder.

Vielfältige Symptomatik – eine Ursache
In der Erfahrungsheilkunde werden eine Reihe von Beschwerden mit einer Übersäuerung in Verbindung gebracht. Neben Muskel- und Gelenkschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung sowie Störungen im Knochen- und Muskelstoffwechsel zählen dazu auch Magen- und Darmbeschwerden, Probleme mit Haut, Haaren und Nägeln, eine erhöhte Allergiebereitschaft und häufig wiederkehrende entzündliche Reaktionen im Bereich der Schleimhäute. Zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen bringen einen gestörten Säure-Base-Haushalt auch mit Erkrankungen wie beispielsweise Osteoporose, Osteoarthritis, Diabetes, Gicht und Nierensteinen in Verbindung.

Urin gibt Aufschluss
Bei einer latenten Azidose liegt der pH-Wert des Blutes innerhalb des physiologischen Normbereiches (pH 7,35 – 7,45). Auch die Pufferkapazität des Blutes ist kaum vermindert. Doch ein einfach zu erstellendes Tagesprofil des Urin-pH-Wertes hilft Ihnen, die Säurebelastung Ihrer Patienten einzuschätzen. Etwa zwischen neun und siebzehn Uhr sollten die pH-Werte im neutralen bis basischen Bereich liegen. Schwankungen im gesamten Tagesverlauf sind normal, da diese abhängig von Mahlzeiten entsprechende Basenfluten im Körper anzeigen. Liegen die Werte nicht im basischen Bereich bzw. sind im Tagesverlauf keine Schwankungen zu erkennen besteht Handlungsbedarf.

Ausgewogene Basenmischung
BASENTABS pH-balance PASCOE® ist ein mineralisches Nahrungsergänzungsmittel und enthält eine ausgewogene Basenmischung von Bicarbonaten und Carbonaten unter Zusatz von basischem Magnesium und Zink. Bicarbonate gehören zu den wichtigsten physiologischen Puffersubstanzen im menschlichen Organismus. Deshalb erfüllt BASENTABS pH-balance PASCOE® alle Anforderungen an eine professionelle, effektive Entsäuerungstherapie. Zudem verfügt BASENTABS pH-balance PASCOE® im Vergleich zu „Lifestyle-Präparaten“, die nur Citrate enthalten, nachweislich über eine höhere Säure-Bindungskapazität. Die 21 pH Teststreifen in jeder Packung ermöglichen auch Ihren Patienten eine unkomplizierte Kontrolle ihres pH-Wertes im Urin.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
Dr. Kaske GmbH & Co. KG
Fabian Kaske
Hohenbachernstr. 36
85402 Kranzberg
08166 9910110
fkaske@drkaske.de
www.drkaske.de