+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Eisenmangel führt zu Blutarmut

Blutarmut (Anämie) in der Schwangerschaft entsteht durch einen Mangel an roten Blutkörperchen, meist in der zweiten Schwangerschaftshälfte.

Eisenmangel führt zu Blutarmut

Blutarmut (Anämie) in der Schwangerschaft

Blutarmut (Anämie) in der Schwangerschaft entsteht durch einen Mangel an roten Blutkörperchen, meist in der zweiten Schwangerschaftshälfte.

Grundsätzlich handelt es dabei eigentlich um einen normalen Vorgang, da das heranwachsende Baby wichtige Stoffe für den Aufbau seines Organismus aus dem Körper der Mutter entnimmt. Von einer Anämie spricht man erst dann. wenn die Zahl der roten Blutkörperchen und der Gehalt der Blutfarbstoffe unter den Grenzwert sinkt. Die Ursachen für eine Schwangerschaftsanämie liegen in mehreren Faktoren begründet, wie ein Mangel an Eisen oder Folsäure und der so genannten Verdünnungsanämie.

Baby entzieht wichtige Baustoffe

Die roten Blutkörper nehmen in der Lunge Sauerstoff auf und transportieren ihn in die Zellen, wo er als das Ausgangsmaterial für die Energieproduktion dient. Dabei entsteht unter anderem auch Kohlendioxid, das ebenfalls von den roten Blutkörperchen in den Zellen aufgenommen und zur Lunge befördert wird, wo es ausgeatmet wird. Wenn zu wenig rote Blutkörper im Blut vorhanden sind, funktioniert der Transport nicht mehr optimal und dem Körper steht weniger Energie zur Verfügung, es kommt zur Anämie. Im Knochenmark werden die roten Blutkörperchen produziert, wozu unter anderem Eisen , Vitamin B 12 und Folsäure benötigt wird. Das heranwachsende Kind entnimmt dem Blut der Mutter diese Baustoffe, da es diese selbst zu Produktion seines Blutes benötigt. Durch die verminderte Blutherstellung kann es bei der Mutter zur Anämie kommen. „Ein weiterer Faktor ist die so genannte Verdünnungsanämie. Während der Schwangerschaft erhöht sich das Gewichts- und Flüssigkeitsvolumen bei der werdenden Mutter um rund 30 Prozent. Der Anteil der roten Blutzellen nimmt aber nur um etwa 25 Prozent zu.“, erläutert Apothekerin Verena Biegner von der Versandapotheke mediherz.de.

Ausgewogene Ernährung wirkt Mangel entgegen

Die Symptome einer Anämie in der Schwangerschaft sind: Müdigkeit, Blässe, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, Herzklopfen oder Atemnot. Bei einer starken Blutarmut können auch das Gefühl der Herzenge, Kopfschmerzen oder Schwindel auftreten. Eine reichhaltige, ausgewogenen Ernährung kann einer Anämie in der Schwangerschaft sowohl verbeugen, als auch die Mangelerscheinungen beheben. Nahrungsmittel wie Fisch, Fleisch, Gemüse, Hülsenfrüchte oder rote Beete beinhalten viel Eisen. „Dem Folsäuremangel“, so Apothekerin Verena Biegner von der Versandapotheke mediherz.de
, „wirken Produkte wie Blattgemüse, Leber, Hefe oder Milch entgegen.“ Nahrungsergänzungsprodukte welche die genannten Produkte enthalten wirken ebenfalls einer Anämie in der Schwangerschaft entgegen. Eine sichere Diagnose ergibt die Erstellung einen Blutbildes, bei dem der Hämoglobinwert ermittelt wird.

Über mediherz.de (Versandapotheke, Online-Apotheke)

Die Versandapotheke mediherz.de wurde 2005 gegründet und zählt heute, mit über 450.000 registrierten Kunden, zu den größten Versandapotheken in Deutschland.

Das in Schweinfurt und Sennfeld ansässige Unternehmen mediherz blickt dabei auf eine lange Tradition: Die Abgabe von Medikamenten sowie die umfassende Beratung in allen Fragen rund um die Gesundheit und des Wohlbefindens spielen schon seit der Gründung der ersten eigenen Apotheke 1983 eine maßgebende Rolle bei Dieter Hümmer. Heute führt der Inhaber und Apotheker neben dem mediherz.de Onlineshop die Westend Center Apotheke in der Stadtgalerie (Schrammstraße 5), die Herz Apotheke im Kaufland (Hauptbahnhofstr. 4) sowie die Westend Apotheke (Luitpoldstr. 20) in Schweinfurt.

7 Gründe für einen Einkauf in der Versandpotheke mediherz.de:

– günstige Preise
– Rezeptbestellung portofrei
– schnelle Lieferung
– kostenlose Beratungshotline unter der (0800) 22 30 300
– Versandkostenfreie Lieferung schon ab 25 EUR Bestellwert
– zugelassene deutsche Versandapotheke, EHI geprüft
– Qualitätssicherung (DIN EN ISO 9001 zertifiziert)

Online-Apotheken mit Homöopathie 2013

Im März 2013 wurde mediherz.de von der Aha.de Internet GmbH in Hamburg unter 6 Internetapotheken mit Homöopathie zum Sieger mit dem besten Internetauftritt gewählt. Mit der Durchschnittsnote von 1,5 erhielt mediherz.de die Beurteilung \\\\\\\\\\\\\\\“sehr gut\\\\\\\\\\\\\\\“. Getestet wurde in den Bereichen: Naturheilmittel, Naturkosmetik, Bücher, Bachblüten, Schüssler Salze und Online Ratgeber.

Deutscher Service Preis 2012

Die Versandapotheke mediherz.de wurde mit dem \\\\\\\\\\\\\\\“Deutschen Service Preis 2012\\\\\\\\\\\\\\\“ ausgezeichnet. Bereits zum zweiten Mal verlieh das DISQ (Deutsches Institut für Servicequalität) zusammen mit dem Fernsehsender n-tv den Deutschen Servicepreis. Dafür bestimmten die Tester in elf Kategorien jeweils 39 Sieger aus 430 Unternehmen.

Beste Versandapotheke 2011

mediherz.de wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Fernsehsenders n-tv neben 16 anderen Versandapotheken auf Herz und Nieren geprüft und zur besten Internet-Apotheke 2011 gekürt.

Bestnote Stiftung Warentest 2010

Mediherz wurde von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 5/2010 mit der Bestnote ausgezeichnet. Von den Testern waren insgesamt 23 deutsche und europäische Versandapotheken unter die Lupe genommen worden, Mediherz erreichte bei seiner ersten Teilnahme überhaupt die Note 2,6. Herausragend waren vor allem die Bereiche Qualität und Service.

Weitere Informationen über die Versandapotheke und Online-Apotheke mediherz.de sowie ihre aktuellen Angebote sind im Internet unter Versandapotheke mediherz.de abrufbar oder über die kostenlose Beratungshotline (0800) 22 30 300 erhältlich.

Firmenkontakt
Versandapotheke mediherz.de
Anja Saam
August Borsig Str. 3
97526 Sennfeld
0 97 21 / 73 08 0
marketing@mediherz.de
http://www.mediherz.de

Pressekontakt
saamMedia Agentur für Kommunikation und Media
Alexander Saam
Schulstr. 46
97526 Waigolshausen
0 97 22 / 94 10 27
marketing@mediherz.de
http://www.saam-media.de