+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Neu in der Diranuk: MRT für Patienten mit Defibrillator

Neu in der Diranuk: MRT für Patienten mit Defibrillator

Kardiologen Dr. Niederst, K. Saeger, Radiologe Dr. Michelsen, Dr. Krüger (Geschäftsführer Diranuk)

„Ich muss in die Röhre“ – Nahezu jeder kennt diese Aussage aus eigener Erfahrung oder hat sie zumindest im Bekanntenkreis schon einmal gehört. Gemeint ist meist eine Untersuchung im Magnetresonanztomographen, kurz MRT genannt. Was für einen Großteil der Bevölkerung kein Problem darstellt, war allerdings bisher für Träger von Herzschrittmachern nur bedingt, für Träger von Defibrillatoren nicht möglich. Im Jahre 2011 hat das Medizintechnik-Unternehmen Biotronik deshalb den ersten MRT-fähigen Defibrillator entwickelt, um dieses Problem zu lösen. Ideale Bedingungen, um einen Patienten mit einem MRT-fähigen Defibrillator gemäß der erforderlichen Sicherheitsbestimmungen zu untersuchen, liegen in der Kardio-Diranuk Bad Salzuflen vor. Die Praxis vereint Kardiologen und Radiologen „unter einem Dach“ und stellt damit im ambulanten Bereich eine einmalige Kooperation in Ostwestfalen-Lippe dar.

Für Menschen mit einem hohen Risiko für Herzrhythmusstörungen kann ein implantierter Defibrillator (ICD-Implantat) überlebenswichtig sein. Im Fall der Fälle löst der Defibrillator selbstständig aus und beendet die Herzrhythmusstörung, wie z. B. das Kammerflimmern. Träger von Defibrillatoren sowie deren behandelnden Ärzte kennen aber das Problem: Mit herkömmlichen Implantaten ist eine MRT-Untersuchung eines Patienten bislang nicht möglich. Dennoch besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein ICD-Träger aufgrund anderer Organerkrankungen auch im MRT untersucht werden muss.

Das deutsche Unternehmen Biotronik, einer der führenden Hersteller kardio- und endovaskulärer Medizintechnik, hat den dringenden Handlungsbedarf erkannt und ein ICD-Implantat entwickelt, das unter bestimmten Bedingungen für MRT-Untersuchungen zugelassen ist. Dabei ist es zwingend erforderlich, dass ein erfahrener Kardiologe anwesend ist, um den implantierten Defibrillator für die Untersuchung einzustellen und alle Vitalfunktionen des Patienten streng zu überwachen.

Kardio-Diranuk Bad Salzuflen: Kompetenzteam aus Radiologen und Kardiologen

Als Biotronik-Kooperationspartner bietet die Diranuk mit ihrer Kardio-Diranuk Bad Salzuflen , unter der ärztlichen Leitung der dort niedergelassenen Kardiologen Dr. Pierre-Nicolas Niederst und Kerstin Saeger, das medizinische Equipment, die fachliche Expertise und das nötige Wohlfühlambiente für die kontrollierte Begleitung derartiger MRT-Untersuchungen.

Für Patienten mit MRT-tauglich zertifizierten Herzschrittmachern ist ebenfalls eine MRT-Untersuchung durch das Kompetenzteam von Radiologen und Kardiologen der Kardio-Diranuk Bad Salzuflen möglich.

Weitere Informationen auf www.diranuk.de und www.kardio-diranuk-badsalzuflen.de

Über DIRANUK
Die überörtliche Gemeinschaft DIRANUK (GbR) ist das Ergebnis einer langjährigen Entwicklung, die durch zeitlich versetzte Fusionen mehrerer radiologischer Praxen in Bielefeld und Umgebung gekenn-zeichnet ist. Die Geschichte der heutigen DIRANUK beginnt bereits im Jahr 1955. Seit 2005 führt sie den Namen DIRANUK – Diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin. An den verschiedenen Standorten in Bielefeld, Gütersloh, Bad Salzuflen und Bünde sind derzeit insgesamt 26 Fachärzte für Radiologie, 8 Fachärzte für Nuklearmedizin, 3 Kardiologen und 1 Rheumatologe zur vertrags- und privatärztlichen Versorgung niedergelassen. Die unterschiedliche fachliche Ausrichtung des Ärzteteams und die moderne apparative Praxisausstattung sind Gewähr für eine fachgebietsübergreifende Versorgung der Patienten auf höchstem diagnostischen und therapeutischen Niveau.

Kontakt
Diranuk GbR
Carolin Müller
Feilenstraße 1
33602 Bielefeld
0521-96453-551
0521-96453-100
mueller@diranuk.de
http://diranuk.de