+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Ur-Heilmittel gegen Nebennierenschwäche: Adrenal von Nutramedix

Ur-Heilmittel gegen Nebennierenschwäche: Adrenal von Nutramedix. Foto: Adobestock / xb100

Viele Menschen leiden unter Stresszuständen, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Treten diese Symptome vereinzelt auf, können sie unbedeutend sein. Handelt es sich jedoch um andauernde Beschwerden, ist laut Fachleuten eine Nebennieren-Schwäche nicht auszuschließen. Schon die Urvölker wussten, wie sie diese Krankheit mithilfe der Natur behandeln konnten. Die damals verwendeten Substanzen kommen noch heute, in modernen alternativmedizinischen Präparaten, zum Einsatz.

Emotionaler und körperlicher Zustand: ein Teufelskreis

Kurz erklärt: Die Nebenniere besteht aus zwei Teilen, nämlich aus der Nebennierenrinde und dem Nebennierenmark. Die Nebennierenrinde produziert Steroide, die über 100 Hormone binden, etwa das Cortisol. Das Nebennierenmark ist für die Produktion der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin verantwortlich. Die beiden Organe können durch äußere Einflüsse wie Stress und permanente Angstzustände in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt werden. Daraufhin gerät der Hormonhaushalt des Körpers ins Stocken. Das wiederum führt dazu, dass die Nebennieren noch schlechter funktionieren – ein „Teufelskreis“. Um diesem zu entkommen, benötigt es eine therapeutische Behandlung. Dabei orientieren sich immer mehr neuzeitliche Mediziner:innen an den Methoden der Urvölker.

Heilkunde der Urvölker auch heute noch relevant

Denn die frühen Zivilisationen auf der Erde haben sich bereits mit Naturheilkunde befasst. Ihnen standen weder gut eingerichtete Apotheken noch Arztpraxen zur Verfügung. Stattdessen haben sie mit den verschiedensten Pflanzen experimentiert. Beispielsweise wissen die Indios schon seit Urzeiten, wie sie wertvolle Medizin aus den Pflanzen des südamerikanischen Urwaldes gewinnen können. Manche Rezepturen davon sind auch heute noch verwendbar. So wird unter anderem das Nahrungsergänzungsmittel Adrenal vom Hersteller NutraMedix aus Ginseng, chinesischem Sternanis, mongolischem Tragant und Rosenwurz hergestellt. Erhältlich ist es beispielsweise im Online-Shop des Fachportals Alternativgesund, klicke hier:

Die Mischung dieser oben genannten vier Pflanzen soll dem Körper helfen, sich besser und schneller an körperliche und emotionale Stress-Situationen anzupassen. Da die Symptome einer Nebennieren-Schwäche zu Beginn harmlos wirken, kann es von Vorteil sein, das Nahrungsergänzungsmittel schon bei kleinen Anzeichen vorerst zweimal täglich – natürlich in Absprache mit dem behandelnden Hausarzt oder einer staatlich zugelassenen Heilpraktiker:in – einzunehmen. Weitere Informationen zu den Nahrungsergänzungsmitteln von NutraMedix liefert die Themenseite des Fachportals Alternativgesund, klicke hier: