+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Fachärztin: Junge Leute sind besonders von Burnout betroffen

Fachärztin: Junge Leute sind besonders von Burnout betroffen. Symbolfoto: iStock / Boris Jovanovic

Hamburg, 08.02.2022 – Burnout betrifft zunehmend junge Menschen jeden Geschlechts. Laut Auswertung der aktuellen Studienlage verstärkt die Pandemie-Situation der letzten Jahre diesen Trend zusätzlich. Frauen sind den Untersuchungen zufolge die am meisten betroffene Zielgruppe, doch auch junge Männer trifft es immer wieder.

Einer von ihnen ist Matthias T. Der 31-jährige Unternehmer und Inhaber eines mittelständischen Handwerksbetriebs konnte im vergangenen Jahr nicht mehr durchschlafen, litt unter starkem Brust- und Kopfschmerz sowie an seinem Übergewicht. Zudem belastete er sich, Familienmitglieder und Mitarbeiter:innen durch Gereiztheit und unkontrollierbare Wutausbrüche. Vor allem seine Frau litt mit ihm. Die ärztliche Diagnose: Vorstufe zum Burnout. Der erfolgreiche Unternehmer musste handeln.

Aufgrund der Brustschmerzen ließ er sich zunächst in einer kardiologischen Praxis auf Herzinsuffizienz und weitere ungenügende Leistungsfähigkeit seines Herzens untersuchen. Das Ergebnis: das Organ war völlig gesund. Seine Leiden jedoch blieben weiterhin. So kam der junge Unternehmer unweigerlich zur Privatpraxis für umfassende Medizin in Hamburg von Fachärztin Arezu Dezfuli. Die bundesweit bekannte Burnout-Expertin hat schon während ihres Studiums in Deutschland und im Ausland an einem eigenen Programm gearbeitet, um Betroffene wieder in ihre Energie und Kraft zu bringen. Im letzten Jahrzehnt konnte sie es weiter optimieren und erweitern.  Unglaublich: Die Nephrologin und Fachärztin für Innere Medizin verzichtet dabei komplett auf die Verordnung von Schmerzmitteln, Schlafmitteln und Psychopharmaka.

Zurück zur Fallbeschreibung: Nachdem die in Auftrag gegebene laborchemische Untersuchung, die Vorstufe zum Burnout bestätigte, erarbeitete die Fachfrau für ihren Patienten seinen individuell auf ihn zugeschnittenen Behandlungsplan. An diesen hielt sich Matthias T. laut Arezu Dezfuli zu 100 Prozent. Und dies sind die Dinge, die der damals noch kinderlose Hanseate in Phase 1 umsetzte:

  • Entgiftung des Körpers und des Systems
  • Ernährungsumstellung auf hauptsächlich pflanzenbasierte Mahlzeiten
  • Vitaminaufbau
  • Reduzierung seiner physischen Präsenz im Unternehmen. T. delegierte die Führungsverantwortung an seinen Geschäftsführer. Er selbst schaut nur noch sehr sporadisch in der Werkstatt und im Büro vorbei.

Das Ergebnis nach nur Wochen: Matthias t. konnte wieder durchschlafen, bezeichnete sein Energielevel selbst als gut und seine Schmerzen waren deutlich abgemildert.

Dann folgte Phase 2. Hier verordnete die Fachärztin Matthias T. weitere, aber angepasste, Vitaminzufuhr sowie erneut vorwiegend pflanzenbasierte Nahrung. Außerdem durfte der Betriebsinhaber stundenweise im Unternehmen arbeiten.

Was bewirkten die Maßnahmen? Nach nunmehr acht Wochen waren die Schmerzen komplett verschwunden. Der Schlaf des Patienten ist seither erholsam und lang. Der junge Mann konnte sechs Kilogramm Körpergewicht abnehmen, ohne aktiv eine Diät einzuhalten. Er wird weitere drei Monate in der Praxis von Arezu Dezfuli betreut. Die Fachärztin zum Fall: „Es ist einfach schön zu sehen, wie mein Programm Menschen wie Matthias wieder zurück zu ihrer Lebensfreude bringt. In diesem Beispiel führt mein Patient wieder eine glückliche Ehe, ist inzwischen sogar Vater geworden, und gilt bei seinen Mitarbeitern:innen als beliebter und tiefenentspannter Chef. Wenn auch Sie Bekannte haben, die Hilfe benötigen, wenden Sie sich gerne an mein Team und mich, entweder per Telefon (040 – 18 111 850) oder via Kontaktformular, klicke hier: