+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

Malaysias Medizinindustrie verzeichnet Exportzuwachs

Malaysias Medizinindustrie verzeichnet Exportzuwachs

Schon seit den 1980er Jahren präsentieren sich malaysische Hersteller und Exporteure von Medizinprodukten regelmäßig auf der MEDICA, Deutschlands größter medizinischer Handelsmesse. Allein in den vergangenen Jahren waren es mehr als 40 Unternehmen, die nach Düsseldorf kamen und somit zum anhaltenden Wachstum bei den Exporten zu Märkten in der ganzen Welt beitrugen.

Malaysia ist seit vielen Jahren ein bedeutender Lieferant von Medizinprodukten nach Deutschland. Das südostasiatische Land ist Heimat vieler Hersteller, die qualitativ hochwertige Produkten wie Katheter und chirurgische Instrumente, medizinische Handschuhe und andere Einwegprodukte anbieten. Neben einheimischen Firmen findet man in Malaysia aber auch zahlreiche Niederlassungen deutscher Unternehmen, einschließlich Aesculap, Euromedical, Beiersdorf, B. Braun und Siemens.

Medizinprodukte sind ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheitssysteme. In den letzten Jahren gab es eine starke Zunahme der Einfuhren in Westeuropa, die nun rund 80 % des Marktvolumens ausmachen. Produzenten aus Malaysia haben sich als feste Größe etabliert und gehören zu den wichtigsten Lieferanten.

Bezogen auf den deutschen Markt stiegen die Einfuhren von medizinischen und chirurgischen Geräten aus Malaysia (ohne medizinische Handschuhe) um 11,6 % auf 563,8 Millionen Euro im Jahr 2013. Auf medizinische Instrumente entfielen 31 % dieser Summe, ein Anstieg von 6,5 % auf 175 Millionen Euro. Die Einfuhr von Oszilloskopen und Spektrumanalysatoren stieg um 2,93 % auf 97,2 Millionen Euro, Mikrotom-Instrumente legten gar um 55 Prozent auf 37,4 Millionen Euro zu. Im Bereich der medizinischen Einwegprodukte sind es vor allem medizinische Handschuhe, die den Markt dominieren: 2013 verzeichneten sie einen Marktanteil von knapp 60 Prozent. Insgesamt stieg die Importquote nach Deutschland um 23% auf einen Wert von 161,6 Millionen Euro.

Diese positiven Bilanzen sind laut Jai Shankar, dem malaysischen Handelskonsul in Deutschland, vor allem auf die exzellente Qualität „Made in Malaysia“ zurückzuführen. „Aber auch die gezielte Vermarktung unserer Angebote spielt dabei eine große Rolle. Darum sind wir auch dieses Jahr wieder auf der MEDICA mit einem Malaysischen Pavillon vertreten. In Halle 17 präsentieren wir die neuesten Produkte 11 namhafter Aussteller, und sind natürlich auch mit unserer Außenhandelsförderungsagentur MATRADE vor Ort.“ Die Palette der angebotenen Produkte ist einmal mehr sehr heterogen, die Auswahl reicht von kleinteiligen Einwegartikeln und Zubehör über chirurgische Instrumente bis hin zu High-Tech-Krankenhausbetten.

Der malaysische Pavillon auf der MEDICA 2014 befindet sich in Halle 17 A59/B56. Weitere Infos unter www.matrade.info

Generalkonsulat von Malaysia, Handelsabteilung

Kontakt
MATRADE FRANKFURT, Malaysia External Trade Development Corporation, Generalkonsulat von Malaysia
Jai Shankar
Kastor-Hochhaus, 17. Stock, Platz der Einheit 1
60327 Frankfurt am Main
(0) 69 2475015-14
frankfurt@matrade.gov.my
http://www.matrade.gov.my