+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

+++ Kurzmeldungen, Presseinformationen, Nachrichten
aus dem Gesundheitswesen +++

DIE FRAGEN: Krebs? Multiple Sklerose? Arthritis? Rheuma? Posttraumatische Belastungsstörung? Depressionen? Aids? DIE ANTWORT: HEILHANF tec GbR!

DIE FRAGEN: Krebs? Multiple Sklerose? Arthritis? Rheuma? Posttraumatische Belastungsstörung?  Depressionen? Aids? DIE ANTWORT: HEILHANF tec GbR!

HEILHANF – Cannabis als Medizin.

„Lindert Schmerz, hemmt Entzündungen, schützt Nerven“

( http://www.apotheken-umschau.de , 29.11.2013)

Viele Menschen haben uns von ihren Krankheiten und ihren Erfolgen durch Selbstmedikation mit Cannabis berichtet. Wir möchten eine Studie über die Heilkraft von Cannabis bei verschiedenen Krankheiten durchführen. Sollten Sie eine der oben aufgeführten Krankheiten (oder eine andere) haben oder Menschen kennen, die eine dieser Krankheiten haben, so informieren Sie sich unter der Internet-Seite:

www.heilhanf.mixxt.at

Es darf nicht sein, dass Menschen durch zum Teil wirkungslose Medikamente durch deren Nebenwirkungen noch kranker gemacht
werden, als sie ohnehin schon sind, nur damit die Pharma-Industrie und/oder korrupte Ärzte sich bereichern,und Cannabis als Medizin weiterhin nicht zugelassen wird, sondern als „böse Droge“ verboten ist.

Wir haben einen Antrag bei der Bundesopiumstelle gestellt, um Heilhanf anzubauen, um Studien über die Wirksamkeit von Cannabis durchzuführen.

Wir suchen 5000 Patienten, aber auch Ärzte und Apotheker, die sich für dieses Thema interessieren.

Am 09. Mai führt die HEILHANF tec GbR ihren ersten Workshop „HIGH NOON 1 – HEILHANF und KIFFBAR – CAFE PSYCHO und KYROGEN kloning“ an der Universität Hamburg, Institut für kriminologische Sozialforschung durch; weiter HIGH NOON Workshops werden folgen, www.heilhanf.info. Die Aufwandsentschädigung für den Workshop beträgt EUR 69.-, die Teilnehmerzahl ist auf fünfzig Teilnehmer begrenzt.

Hiermit gründen Mary Carsten, Mediengestalterin, und Robert Wenzel, Volljurist und Diplomkriminologe, die christlich-kommunitaristische forschende Gesellschaft HEILHANF tec GbR als außeruniversitäres Forschungsinstitut für pharmazeuthische, biologische, medizinische und Sozialforschung auf den Feldern der Bildungsgesellschaft, der Urproduktionsgesellschaft, der Biotechnologiegesellschaft, der Rechtsberatungsgesellschaft, der Verlagsgesellschaft, der Filmproduktionsgesellschaft, der Beteiligungsgesellschaft, der Vermögensverwaltungsgesellschaft und der Stiftungsverwaltungsgesellschaft als eine gemeinnützige Gesellschaft des Social Entrepeneurships mit dem folgendem Gesellschaftszweck:

„Um gemeinnützig und mildtätig einen deutschsprachigen Raum der Regionen, dessen Ausweitung, dessen deutsche Sprache und dessen deutschen Kultur unter Achtung und Förderung der der Minoritätensprachen und- kulturen (Deutsche Leitkultur der Multikulturalität) in der atlantischen und pazifischen Europäischen Union zu fördern, um europäische und transeuropäische Verfassungen mit Gottesbezug und Bekenntnis zur christlichen Familie in der Präambel zu fördern und um somit heteroamorelle statt homosexuelle Ehen und Familien mit leiblichen Kindern und ggf. Pflegschaft statt Adoption zu fördern, um somit Andersbegabung mit der Innovation der Kreativität und der Kreativität der Innovation im Sinne der Bibel, der Nag Hamadi und somit des Kreationismus der Evolution und der Evolution des Kreationismus (Kreaevolution und Evokreationismus, somit christlich-kommunitaristisch-diskordianischer-dromologischer Transhumanismus) zu fördern und somit Toleranz, Antidiskriminierung, Sinn und Sinnlichkeit und gesellschaftlichen und kulturellen Frieden auch in Form von avataristischen und plasmatischen Utopien und Visionen der Raumfahrt, der Zeitreise und der Teilchenphysik zu fördern
ist der Gesellschaftszweck des christlich-kommunitaritischen forschenden außeruniversitären Forschungsinstituts HEILHANF tec GbR und somit der HEILHANF tec AG i. Gr. als außeruniversitäres Forschungsinstitut auf den Feldern der Urproduktionsgesellschaften, der Verlagsgesellschaften, der Filmproduktionsgesellschaften und der Bildungsgesellschaft, die in ihrer Gesamtheit biologisch-dynamisch, fair trade, ressourcenschonend und koinzident als Konzern tätig ist,
dass die HEILHANF tec GbR

1) im Wege der Urproduktion Heil- und Arzneipflanzen wie Hanf und andere Kräuter sowie Pilze selbst züchten, anbauen, auch um Sorten anzumelden, um aus ihnen oder ihren Wirkstoffen oder den zu patentierenden Derivaten Arzneimittel und schmackhafte, gesunde und gesundheitsfördernde Lebensmittelzusätze, Lebensmittel, Genussmittel und Rauschmittel herzustellen oder herstellen zu lassen, um diese ggf. mittelfristig als traditionelles pflanzliches Arzneimittel nach AMG registrieren zu lassen, um diese zunächst über Wochenmärkte und dann über Apotheken, Drogerien und gemeinnützige Begegnungsstätten sui generis und an weitere Erlaubnisinhaber, somit Verbrauchern, dem Handel, und dem Großhandel nach den einschlägigen Gesetzen insbesondere dem BtMG und dem AMG in der Europäischen Union im Wesentlichem aber im deutschsprachigen Raum zu vertreiben,

2) Im Wege der Rechtsberatung und Rechtsvertretung im deutschsprachigen Raum die Erlaubniserteilungen für Patienten und Verbraucher, gewerblichen und gemeinnützigen Gesellschaften und Kostenübernahmen von Krankenkassen rechtlich selbst befördern,

3) Im Wege der Biotechnologie im deutschsprachigen Raum das transhumanistische reproduktive Kloning selbst befördern und zu betreiben,

4) Im Wege des Verlags und der Filmproduktion im deutschsprachigen Raum hierfür Marketing- und Merchandising der Harm Reduction, der akzeptierenden Drogenarbeit, des christlich-dromologischen-diskordianischen Transhumanismus und des Empowerment (Kunst, Literatur, Journalismus, Theater und (Kino-) Film) als Verlags- und Filmgesellschaft betrieben und dieses und affine Produkte Dritter global selbst oder mit Hilfe Dritter zu vertreiben, verleihen, verlegen und lizensieren,

5) Im Wege der Beteiligung sich im deutschsprachigen Raum an außeruniversitären Forschungsinstituten, Urproduktionsgesellschaften, Verlagsgesellschaften, Filmproduktionsgesellschaften und Trägern der Fort- und Weiterbildung mit Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen und sich im deutschsprachigem Raum an Gesellschaften des Handels und Großhandels von Arznei- und Lebensmitteln mit Minderheitsbeteiligungen beteiligen,

6) Im Wege des Social Entrepeneurships sowohl im deutschsprachigen Raum gemeinnützige Vereine , die inklusive Begegnungsstätten der Begleitung und Betreuung für Schwerbehindere und ihnen Gleichgestellte im Sinne der UN-Behinderten-Konvention unterhalten, als auch die Aktion Mensch und die gemeinnützigen Institutionen und Kommunen am Sitz des Unternehmens fördern,

7) im Wege der Stiftungs- und der Vermögensverwaltung im deutschsprachigen Raum gemeinnützige Familienstiftungen, die sich mit der Bildung des reproduktivem Kloning und dessen christlicher, transhumanistischer, komunitaristischer , dromologischer und diskordianistischer Bioethik im Sinne von Timothy Leary, William Burroughs, Xavier Naidoo, Heiner Geissler, Hans Koschnick, Louk Hulsmann, Nils Christie, Margarete Adwood, Pittigrilli, Kurt Tucholsky, Carl von Ossietzky, Dietrich Bonhöfer, Sophie Scholl, Kurt Schwitters, Gilles Deleuze, Claude Levi Strauss, Amitai Etzioni, Ferdinand Tönnies, Wittgenstein, Julius Cäsar Lagalla, Aristoteles und Robert Anton Wilson (Operation Mindfuck) befassen, und deren Ausgründung von Gesellschaften und Institutionen (Außeruniversitäre Forschungsinstitute und Bildungsstätten – somit Fachhochschulen) und deren Gründung fördern und für diese nachhaltige Vermögensberatung und Vermögensverwaltung und Investmentbanking, durch Betreibung von Venture Kapital Gesellschaften und Anlagefonds leisten,

8) und hierfür im Wege des außeruniversitären Forschungsinstituts und im Wege der außeruniversitären Bildungsstätte zu diesen gemeinnützigen erkenntnisorientierten Gesellschaftszwecken unter 1) bis 7) im deutschsprachigen Raum und global gemeinnützige Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie gemeinnützige Evaluation und Supervision selbst leisten, fördern und in Auftrag geben und im deutschsprachigen Raum gemeinnützige forschende Bildungsstätten (Gymnasien und Fachhochschulen) unterhalten und fördern soll (außeruniversitäre Forschungseinrichtung)

soll.

Kontakt
HEILHANF tec GbR
Robert Wenzel
chrysanderstrasse 155
21029 hamburg
0176 31054203
heilhanf@aol.com
http://www.heilhanf.info